Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Auf den folgenden Seiten können Sie sich ausführlich über die Inhalte und die Struktur unseres Studienangebots, über Lehrveranstaltungen und Tagungen, über aktuelle Lehr- und Forschungsprojekte sowie über die Arbeitsschwerpunkte der Mitarbeiterinnen des Fachgebiets informieren.


Wichtige Information für alle Interessent/innen am Masterstudiengang DaFZ

Ab sofort ist es möglich, das Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache auch zum Sommersemester aufzunehmen. Des Weiteren haben sich die sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen geändert: TestDaF 4x4 oder DSH-2. Neu ist darüber hinaus eine detaillierte Darstellung der Anforderungen an das erforderliche Motivationsschreiben inklusive der Bewertungskriterien sowie eine Regelung zur studienbegleitenden Konsolidierung der Deutschkenntnisse. Details können hier nachgelesen werden. 

Bitte beachten Sie die Bewertungskriterien für das Motivationsschreiben. Bewerbungen, bei denen die Motivationsschreiben nicht den dargestellten Anforderungen entsprechen, werden abgelehnt.

Die vollständige aktuell gültige Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Deutsch als Fremd- und Zweitsprache finden Sie hier


DaFZ in Kassel studieren: Einblicke in das Masterstudium



NEU! DaFZ-Newsletter Oktober 2016

Die sechste Ausgabe des Kasseler DaFZ-Newsletters ist online:

Newsletter_DaFZ_Oktober 2016

Ihre Rückmeldungen, Anregungen und Kommentare können Sie gerne an die Redakteurin Sabina Placzek senden: sabina.placzek(at)uni-kassel.de. Frühere Ausgaben des Newsletters können hier eingesehen werden.


Mehrsprachigkeit als Chance

Vom 3. bis 5. Juli 2017 richtet das Fachgebiet DaFZ als Mitglied des Konsortiums "Mehrsprachigkeit als Chance" in Kooperation mit dem Forum Lesen Kassel - Institut für Sprachdidaktik und der Volkshochschule Region Kassel eine Tagung mit dem Schwerpunktthema „Atlas der Mehrsprachigkeit in Europa“ aus.

Den Call for Papers finden Sie hier

Nähere Informationen folgen in Kürze.



Aktuelles Lehrangebot für das Wintersemester 2016/2017

Lehrangebot_WiSe_2016_31.08.2016.pdf


Wichtige Information für alle Interessierten am Weiterbildenden Studienprogramm DaFZ

Die Bewerbungsfrist für das Weiterbildende Studienprogramm DaFZ (WBSP) für das Sommersemester 2016 ist am 15. März 2016 abgelaufen.

Wer Interesse hat, das Studienprogramm zum Wintersemester 2016/2017 zu beginnen, hat nun die Möglichkeit, sich spätestens bis zum 15. September 2016 zu bewerben.

Für alle Fragen rund um unser Weiterbildendes Studienprogramm DaFZ stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie können uns per Email anschreiben oder einen Beratungstermin vereinbaren. Erste Informationen über die Konzeption, die Teilnahmebedingungen und die Regularien des WBSP finden Sie auf unserer Homepage:  

http://www.uni-kassel.de/fb02/institute/deutsch-als-fremd-und-zweitsprache/studium/weiterbildendes-studienprogramm-deutsch-als-fremd-und-zweitsprache.html


Qualitätsoffensive Lehrerbildung: DaZ in der Lehrer/innenausbildung Professionalisierung durch Vernetzung

  • Tagung 2014

Das Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Lehrer/innenausbildung" wird im Rahmen der bundesweiten Initiative „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ ab September 2015 für drei Jahre einen Beitrag zur Vorbereitung von hessischen Lehrkräften auf die Herausforderung der Inklusion leisten.

Es ist Teil des gemeinsamen Konzepts des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) und des Zentrums für Empirische Lehr-/ Lernforschung (ZELL) der Universität Kassel und zielt auf „Professionalisierung durch Vernetzung“ (PRONET) der an der Lehreraus- und –weiterbildung beteiligten Bereiche.

Das Teilprojekt des Fachgebiets DaFZ will zur Professionalisierung beitragen, indem es ein DaZ-Grundlagenmodul entwickelt, erprobt und evaluiert, durch das Lehrkräfte für die Besonderheiten des Wissens- und Kompetenzerwerbs in der Zweitsprache Deutsch sensibilisiert werden. 

Weitere Informationen anzeigen.


DaZ-UMF

Das Projekt „Deutsch als Zweitsprache bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen" (DaZ-UMF) erforscht den Zusammenhang von literalen Kompetenzen in der Erstsprache auf den Zweitsprach- und Zweitschrifterwerb im Deutschen. Die Ergebnisse der Pilotuntersuchungen sollen in einen größeren Drittmittelantrag einfließen. Weitere Informationen anzeigen.